Change- und Konflikt- Management

Mit Theater Veränderungsprozesse anstoßen und gestalten.

Ab 8 Zeitstunden buchbar.

Dieser Workshop richtet sich an Unternehmen, die ihr Change- und Konfliktmanagement verändern wollen. Inhalt des Workshops bilden aktuelle Themen des Auftraggebers unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Mitarbeiter.

Unternehmen sehen sich im globalen Umfeld zunehmend mit raschen Veränderung konfrontiert. Reaktionen auf derartige Herausforderungen sind nicht selten emotional und können zu Widerständen führen.

Laufende oder anstehende Veränderung können im Unternehmen nur dann erfolgreich bewältigt werden, wenn Führungskräfte und Mitarbeiter ihr Bewusstsein für die durch Veränderung entstehenden emotionalen Herausforderungen für sich erweitern.

Um die ‚verkrustete‘ Einstellungen, geringe Flexibilität oder gar Veränderungsängste von Mitarbeitern aufzubrechen, kann Theater bzw. die Theaterpädagogik ein effektiver Schlüssel dafür sein, um verschiedene Aspekte eines Change-Managements effizienter, effektiver oder sanfter zu bewältigen. Durch theatrale Methoden lassen sich Emotionen frei legen, Fehlverhalten erkennen und wichtige Selbstreflexionsprozesse anstoßen. Somit kann man Scham als Chance genutzt werden!

Selbstöffnung und Scheitern werden in einem geschützten, von der Realität entlasteten Raum konsequenzfrei erfahren. Durch die themenorientierte Improvisation (TOI) können die Teilnehmenden sich mit den anstehenden Veränderungen emotional auseinandersetzen und die Möglichkeit zur einer Veränderung erkennen.
TOI ist eine Methode um das Kommunikationsverhalten aus verschieden Perspektiven zu betrachten, den Spiegel vorzuhalten und somit auch in Change-Prozesse einsetzbar. Sie eignet sich um einen Ausgleich der Interessen zwischen Mitarbeiter und Unternehmensführung herzustellen. Denn in jeder menschlichen Zusammenarbeit entstehenden Emotionen und deren Bedeutung ist weitaus größer als die Ratio. Begleitend empfehlen wir Coachings um mit den anstehenden Veränderungen langfristig und nachhaltig umgehen zu können.

Ziele:
• Verbesserung des Unternehmensklimas
• Schulung in Methoden- und Sozialkompetenz
• Veränderung von Verhalten- und Denkstrukturen
• Schulung des lösungsorientierten Denkens
• Verbesserung der Kommunikationskultur
• Erlernen einer deeskalierenden Gesprächsführung